wwt 3/21

32 www.umweltwirtschaft.com Die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ergab für Beispielanlagen der GK 4 und 5 in Voll- stromauslegung spezifische Jahreskosten von 0,33 und 0,11 € /m³ gereinigtes Ab- wasser, welche mit anderen Verfahren zur weitergehenden Abwasserreinigung ver- gleichbar sind /1/. Im Frühjahr 2021 wird auf dem Hauptklär- werk Wiesbaden im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Forschungsprojektes „Rückhalt antibiotika-resistenter Keime und Gene in Kombination mit Spurenstoffadsorption mittels einer neuen PAK/UF-Kombination“ eine Versuchsanlage mit einem großtechni- schen BIO-CEL L-2 Modul (Membranfläche von 480 m²) in Betrieb genommen. Ziel des Projektes ist neben der Untersuchung des Rückhalts von ARB/ARG auch die, seit 2016 durch den fortlaufenden Betrieb von Ver- suchsanlagen, ermittelten Spezifikationen zu verifizieren und die Prozessparameter über 1,5 Jahre Probebetrieb zu prüfen.  Maximilian Werner (Korrespondenzautor) Microdyn-Nadir GmbH m.werner@microdyn-nadir.com  Alexander Merz, Prof. Dr.-Ing. Stefan Krause Hochschule Darmstadt, Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen Durch die Dosierung von Fällmitteln konnte eine weitergehende P-Elimination realisiert werden, so dass gesteigerte Anforderun- gen von beispielsweise < 0,2 mg/l P ges prob- lemlos eingehalten werden können. Kontinuierliche Bestimmungen des Bakteri- enrückhaltes zeigten, dass die Membranen (auch nach mehrjährigem Betrieb) sicher E. Coli - und Gesamt-Coliforme Bakterien zurückhalten. Die ersten Ergebnisse der ori- entierenden Messungen zum Rückhalt von ARG zeigten ebenfalls eine hohe Reduk- tion in der Anzahl der ARG-Klassen und der Menge der Genkopien pro Liter. Abwasser 3,0 % gewählt. Annahmen zu Preissteige- rungen wurden nicht getroffen. Fazit und Ausblick Nach den umfassenden Untersuchungen lässt sich die Leistungsfähigkeit und Flexi- bilität der eingesetzten UF-Membran durch die erfolgreich getesteten Betriebsweisen und Flüsse untermauern. Die Ergebnisse der Spurenstoffmessungen zeigten Elimina- tionsgrade bis weit über 80 %, die durch bekannte Literaturwerte bei ähnlichen PAK-Konzentrationen bestätigt werden /9/. Parameter KA - GK 4 KA - GK 5 Eingangswerte Einwohnergleichwerte 35.000 EW 300.000 EW Auslegungswassermenge 800 m³/h 7.200 m³/h Behandelte Abwassermenge im Jahresdurchschnitt 5.400 m³/d 114.000 m³/d Bemessungsergebnisse Summe Membranfläche 27.500 m² 240.000 m² Anzahl BIO-CEL® L-2 Module á 480 m² 60 St. 500 St. Summe Luftbedarf Crossflow 1.800 Nm³/h 15.000 Nm³/h Kostenübersicht Investitionskosten (netto) 6 4.700.000 € 23.500.000 € Investitionskosten (brutto) gerundet 5.593.000 € 27.965.000 € Betriebskosten 205.000 € /a 1.870.000 € /a Jahreskosten 670.000 € /a 4.760.000 € /a Spez. Jahreskosten (netto) 7 0,33 € /m³ 0,11 € /m³ Literatur: /1/ DWA (2015): DWA-Themen „Möglichkeiten der Elimination von anthropogenen Spurenstoffen“ T3/2015, ISBN: 978-3-88721-210-0 /2/ Schwartz, T.; Alexander, J. (2014): Antibiotikaresis- tenzen in Abwasser – Nachweis und Vermeidung der Verbreitung. In: KA Korrespondenz Abwasser, Abfall 2014 (61) Nr. 3, S. 183 – S. 185, Hennef (2014) /3/ Desinger, D. (2019): Einhaltung niedriger Grenz- werte für Phosphat im Abwasser mit dem Phosphax sc Low Range beim EGLV, Abgerufen über: https://de.hach.com/cms-portals/hach_de/cms/ documents/DOC043.72.30496.pdf /4/ Kompetenzzentrum NRW (2018): Mikroschadstoff- elimination in kommunalen Kläranlagen in NRW (Stand 05/2018), Kompetenzzentrum Mikroschad- stoffe NRW /5/ Kompetenzzentrum BW (2018): Handlungsempfeh- lungen für die Vergleichskontrolle und den Betrieb von Verfahrenstechniken zur gezielten Spurenstoff- elimination, 03/2018 Kompetenzzentrum Spuren- stoffe Baden-Württemberg /6/ Krause, S.; Merz, A.;Werner, M. (2020): Betriebser- fahrungen mit einer PAK/UF-Versuchsanlage zur weitergehenden Abwasserreinigung. In: GWF Wasser-Abwasser 12|2020, Fachbericht, S. 57 – S. 67, Vulkan Verlag, Essen (2020), ISSN 0016-3651 /7/ DWA (2019): DWA-Themen „Aktivkohleeinsatz auf kommunalen Kläranlagen zur Spurenstoffelimina- tion“ T1/2019, ISBN: 978-3-88721-797-6 /8/ DWA (2012): „Leitlinien zur Durchführung dyna- mischer Kostenvergleichsrechnung, 8. überarbeitete Auflage; Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V., Juli 2012 /9/ Metzger, S. (2010): Einsatz von Pulveraktivkohle zur weitergehenden Reinigung von kommunalem Abwasser – Verfahrenstechnische, betriebliche und ökonomische Aspekte bei der Entfernung von Spuren- stoffen, Oldenbourg Industrieverlag, München (2010), ISBN-13: 978-3-8356-3231-8 Tab. 6: Bemessung und Kostenübersicht der Beispielkläranlagen für Vollstrombe- handlung 6) Inklusive 15 % Baunebenkosten 7) Bezogen auf die behandelte Abwassermenge → Wassermenge Betriebsmittel

RkJQdWJsaXNoZXIy MTA3MTYwNg==