AD Agro
Jetzt bei Weltec im Portfolio

21.10.2021 AD Agro systems ist bei der Weltec Unternehmensgruppe aus Vechta untergeschlupft. „Durch die Zusammenlegung der Geschäftsfelder schaffen wir zukunftsträchtige Synergien im Bereich der Erweiterung und Optimierung bestehender Biogasanlagen“, verspricht Jens Albartus, der Geschäftsführer bei Weltec Biopower.

AD Agro und Weltec jetzt vereint: Biogasanlagen aus Vechta.
© Foto: Weltec
AD Agro und Weltec jetzt vereint: Biogasanlagen aus Vechta.

„Für AD Agro stand die Entscheidung an, die Nachfolge strategisch zu regeln. Know-how und Erfahrungen aus knapp 200 Biogasprojekten sollten auch zukünftig erfolgreich genutzt werden können. Da fügt sich das Engagement von AD Agro passgenau in das Angebotsspektrum von Weltec ein“, erläutert Uwe Heider, geschäftsführender Gesellschafter von Agro.

AD Agro wurde im Mai 2006 als „BD Agro Renewables“ von der Big Dutchman Unternehmensgruppe gegründet. Zum 1. Oktober 2012 wurde das Unternehmen im Rahmen eines Management-Buy-out durch den Geschäftsführer Uwe Heider übernommen und unter der Firmierung „AD Agro systems“ weitergeführt.

„Wir garantieren den Kunden eine Kontinuität in den Geschäftsbeziehungen und können ihnen mit unserer Unternehmensgruppe eine noch größere und leistungsstärkere Produkt- und Dienstleistungsvielfalt bieten. Unser Team bestehend aus Verfahrensingenieuren, Biologen, Service-Technikern und weiteren Spezialisten punktet mit einem breiten Erfahrungsschatz und einer langjährigen Erfahrung bei über 350 geplanten und gebauten Biogasanlagen“, lobt Jens Albartus die Vorteile der Geschäftsbündelung.

Der Geschäftsführer ist sich überdies sicher, dass Weltec sein Biogas-Portfolio für den deutschen Markt im Bereich der Anlagenerweiterung und Umstellung auf die Produktion von Biomethan durch diese Zusammenlegung ausdehnen wird und sagt dazu: „In den kommenden Jahren wird sich die Biogaslandschaft in Deutschland verändern und eine noch wichtigere Position bei der CO2 -Reduktion einnehmen.“


stats