Elektro-Altgeräten und Batterien
Freiwillige und einheitliche Kennzeichnung von Sammelstellen für Elektro-Altgeräte und Altbatterien

14.11.2018 Mit dem Ziel, die Sammelmengen für Elektro-Altgeräte und Batterien zu steigern, haben die Stiftung GRS Batterien und die stiftung elektro-altgeräte register in Zusammenarbeit mit kommunalen und Handelsverbänden ein Logo zur freiwilligen Kennzeichnung von Sammelstellen entwickelt.

Das Logo „Batterien und Elektrogeräte Rücknahme“ ist für den Einsatz an Sammelstellen gedacht, an denen sowohl Batterien als auch Elektrogeräte zurückgenommen werden, z.B. an der Eingangstür oder der Einfahrt zum Wertstoffhof.
© Foto: GRS/ear
Das Logo „Batterien und Elektrogeräte Rücknahme“ ist für den Einsatz an Sammelstellen gedacht, an denen sowohl Batterien als auch Elektrogeräte zurückgenommen werden, z.B. an der Eingangstür oder der Einfahrt zum Wertstoffhof.

Die Beteiligten – Verband kommunaler Unternehmen e.V., Handelsverband Deutschland – HDE e.V., BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V., Deutscher Städtetag und Deutscher Landkreistag – unterstützen und befürworten den freiwilligen Einsatz des „Sammelstellenlogos“ durch rücknahmepflichtige Handelsunternehmen und öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger.
Das Logo sowie weitere Materialien und Inhalte können in Form von offenen Druckdaten von Sammelstellenbetreibern über die G2 Infoplattform kostenfrei abgerufen und genutzt werden.

Sichtbarkeit und leichte Auffindbarkeit von Sammelstellen

Für eine Steigerung der Sammelmenge von Elektro-Altgeräten und Batterien wird die leichte Auffindbarkeit von Sammelstellen als wesentlich erachtet. Die Kennzeichnung mittels eines einheitlichen Logos wird daher als zweckmäßiges Instrument angesehen, um die Vielzahl der insgesamt über 200.000 Sammelstellen für den Verbraucher besser sichtbar zu machen.
Eine einheitliche Kennzeichnung von Sammelstellen ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch empfiehlt sich die einheitliche, freiwillige Verwendung eines Logos für die Sammelstellenbetreiber. Dabei wird davon ausgegangen, dass die leichtere Auffindbarkeit mittel- bis langfristig zu einer Sensibilisierung der Verbraucher und in Folge dessen zu einer Steigerung der Sammelmengen von Elektro-Altgeräten und Geräte-Altbatterien führen wird.

www.g2-infoplattform.de

stats