Kegelbrecher
High-End in der mobilen Nachzerkleinerung

31.10.2018 Bereits kurz nach dem erfolgreichen Marktstart seines vollhybriden Kegelbrechers H4e (circa 46 t, max. 250 t/h) kündigt Keestrack die Erweiterung der neuen Baureihe an.

Die abnehmbaren Motor/Generator-Module der Großbrecher H6e und B4e sorgen für eine geringere Belastung des Antriebs durch Staub- und Vibrationen.
© Foto: Keestrack
Die abnehmbaren Motor/Generator-Module der Großbrecher H6e und B4e sorgen für eine geringere Belastung des Antriebs durch Staub- und Vibrationen.

Jetzt folgt das 400 t/h-Modell H6e, das wiederum hohe Mobilität durch kompakte Auslegung, wirtschaftliche Produktivität durch leistungsfähige Förder- und Siebkomponente und ein großes Einsatzspektrum durch die bewährte Kegelbrecher-Technologie aufweist.
Mit einer maximalen Aufgabegröße von 215 mm sowie sehr variablen Brechkammer-Konfigurationen und Hubeinstellungen bietet der KT-H6 einen breiten C.S.S.-Bereich von 6 bis 44 mm und wurde in Antriebs- und Steuerungstechnik speziell auf das Hybridkonzept des Unternehmens angepasst.

www.keestrack.com
stats