Künstliche Intelligenz für die Entsorgungsbranche
Automatisierte Auftragsabwicklung

19.05.2021 Der Mineral Waste Manager ist das erste KI-unterstützte Tool zur automatischen Auftragsabwicklung bei der Entsorgung mineralischer Abfälle. Das Tool wertet mithilfe von Künstlicher Intelligenz Bodengutachten aus und bestimmt automatisiert den Abfallschlüssel sowie die Belastungsklasse für mineralische Abfälle.

Bodenaushub auf der Anlage von der RST Recycling und Sanierung Thale GmbH.
© Foto: Mineral Waste Manager GmbH
Bodenaushub auf der Anlage von der RST Recycling und Sanierung Thale GmbH.

 
Die Entsorgung mineralischer Bau- und Abbruchabfälle verursacht gegenwärtig einen hohen bürokratischen Aufwand. Das Beseitigen zeitaufwendiger und fehleranfälliger Arbeitsschritte ist ein wesentlicher Stellhebel zur Kostenreduktion. „In der Praxis konnten unsere Kunden maßgeschneiderte Angebote mit dem Mineral Waste Manager fünf Mal schneller erstellen und dadurch ihre Vertriebskosten nahezu halbieren“, erklärt Dr. Sebastian Busse, Geschäftsführer der Mineral Waste Manager GmbH.

Das Tool funktioniert im Internetbrowser und lässt sich intuitiv bedienen: Dokumente hochladen – Parameter überprüfen – Ergebnis validieren. Für die laborunabhängige Analyse können gleich mehrere Dokumente und Gutachten hochgeladen werden. Um Einstufungsfehler zu vermeiden, werden die enthaltenen Laborprüfberichte auf Vollständigkeit aller benötigten Parameter geprüft. Auf Basis der geltenden Regelungen wird anschließend der probenspezifische Abfallschlüssel ermittelt – eigene zeitaufwendige Recherchen beispielsweise nach länderspezifischen Regelungen werden damit vermieden. Anhand der Regelwerkauswahl durch den Nutzer wird schließlich die Ermittlung der Belastungsklasse vorgenommen. In der Ergebnisansicht lassen sich die länderspezifischen Einstufungen direkt gegenüberstellen, um bei der Entsorgungsplanung effiziente Entsorgungswege aufzudecken.

Das Entwicklerteam des Mineral Waste Manager setzt kontinuierlich Anregungen der Nutzer um und erweitert den Funktionsumfang: im nächsten Schritt wird die Funktion geschaffen, anlagenspezifische Grenzwerte zur automatisierten Prüfung auf Annahmefähigkeit zu hinterlegen. Auch eine Labor-Anbindung zugunsten eines direkten und sicheren Datenaustauschs ist bereits in Umsetzung.

Ins Leben gerufen wurde die innovative Lösung von der RST Recycling und Sanierung Thale GmbH und der Next Data Service AG in einem gemeinsamen Joint Venture. Next Data Service entwickelt gemeinsam mit Industriepartnern zukunftsweisende Ideen zu datengetriebenen Services. Nach erfolgreicher Erprobung werden diese innovativen und skalierbaren Lösungen als Service-Provider mit Software-as-a-Service (SaaS) umgesetzt. Die Recycling und Sanierung Thale GmbH ist ein mittelständisches, bundesweit aktives Familienunternehmen, das als zertifiziertes Entsorgungsunternehmen eine besondere Kompetenz für die Aufbereitung, Behandlung und Entsorgung von gefährlichen und nicht gefährlichen mineralischen Abfällen hat.

www.mineral-waste-manager.de

stats