Landkreis Lörrach
Müllmonster auf Tour

08.10.2021 Der Landkreis Lörrach im Südwesten der Republik sorgt sich um den Fehlwürfe in den Komposttonnen:

Erschreckend: Zuviel Kunststoff in den Bio-Tonnen.
© Foto: Landkreis Lörrach
Erschreckend: Zuviel Kunststoff in den Bio-Tonnen.

Deswegen wurde kürzlich im Rahmen eines Fototermins einige Wochen vor Halloween die Kampagne der Kreis-Abfallwirtschaft „Gut für die Biotonne, gut für alle!“ vorgestellt. Wichtiger Bestandteil dieser Kampagne ist die Ausstattung der im Landkreis Lörrach eingesetzten Müllfahrzeuge mit der Informations-Werbung. Diese werden nun nach und nach mit den Aufklebern versehen. Dadurch sollen die Abfallmonster den gesamten Landkreis informieren. Bei dem Fototermin auf dem Gelände von Kühl Entsorgung & Recycling Südwest waren neben Landrätin Marion Dammann, die Geschäftsleitung des Entsorgers Kühl, Matthias Gutheil, die Betriebsleitung der Abfallwirtschaft Dr. Silke Bienroth und die Agentur spiel-sinn.design vertreten.

Die Landrätin hob die kreative Umsetzung der Idee hervor und betonte die Notwendigkeit der getrennten Bioabfallerfassung für den Landkreis.
Bioabfälle getrennt zu sammeln und hochwertig zu verwerten sei ein wichtiger Baustein der modernen Kreislaufbewirtschaftung. Die im Landkreis Lörrach 2016 eingeführte Biotonne soll besser genutzt werden um noch mehr Bioabfälle mit höchster Qualität getrennt zu sammeln.

Dabei stehen gute und schlechte Abfallmonster stellvertretend für Abfälle, die in die Biotonne dürfen und solche, die nicht hineingehören. Die Abfallmonster sind ab sofort auf den Müllfahrzeugen zu finden. Nach und nach werden auch die Deckel der Biotonnen mit einem „Kein Plastik in die Biotonne!“-Aufkleber versehen. Neben der bereits bestehenden Abfallberatung in Schulen und Kindergärten, wird die Kampagne auch mit Workshops speziell die Betreiber von Großwohnanlagen ansprechen.

stats