Reconomy
Weiterer Entsorger drängt ins duale System

10.11.2020 Nach der Schwarz-Gruppe, Smurfit Kappa und Aldi setzt ein weiterer strategischer Investor zum Entree ins hiesige duale System an. Die britische Reconomy-Gruppe will noch im laufenden November die Kölner Noventiz-Gruppe übernehmen.

© Foto: pixabay.com

Zur letzteren gehört hierzulande ein gleichnamiger Lizenzdienstleister. Der Deal bedarf noch der Zustimmung des Kartellamts. Als einer der führenden britischer Anbieter von Rücknahme- und Entsorgungslösungen hat Reconomy seit 2015 zehn Unternehmen aus der Kreislaufwirtschaft übernommen, darunter Ende 2018 den Spezialisten für Verpackungsrücknahme, Valpak.

In Deutschland hält Noventiz 5 bis 8 Prozent Marktanteil in den einzelnen Packmittelfraktionen. Die Kölner lizenzieren bis Ende 2020 von Lidl und Kaufland in Verkehr gebrachte Verpackungen in Bundesländern, in denen ihre Schwester Prezero operativ erst am 1. Januar 2021 startet. Von der Lebensmittel Zeitung befragte Marktkenner sehen derzeit keine Indizien, dass nach den beiden führenden Discountern auch die Top-Vollsortimenter Edeka und Rewe ins Lizenzgeschäft einsteigen, um Verpackungen in Eigenregie selbst zu Rohstoffen verwerten zu können. Ein solcher Schritt sei aufgrund der genossenschaftlichen Struktur beider Riesen auch wesentlich schwieriger, hieß es.

www.reconomy.com

stats