AMS Umweltschutz
Triple Bag fasst drei Tonnen in drei Kubikmetern

20.03.2020 Die AMS Umweltschutz GmbH stellt ihre neue Produktentwicklung vor: den Triple Bag. Diese neue Variante eines Big Bags bietet drei Kubikmeter Volumen, drei Tonnen Traglast und eine Öffnung von dreimal ein Meter in einem flexiblen Container.

Triple Bag ist eine neue Variante eines Big Bags mit drei Kubikmetern Volumen, drei Tonnen Traglast und einer Öffnung von dreimal ein Meter in einem flexiblen Container.
© Foto: AMS Umweltschutz GmbH
Triple Bag ist eine neue Variante eines Big Bags mit drei Kubikmetern Volumen, drei Tonnen Traglast und einer Öffnung von dreimal ein Meter in einem flexiblen Container.
Der Berliner Spezialist für Entsorgungsprodukte AMS stellt den nach SWL 3000kg und SF 5:1 zertifizierten Triple Bag auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft IFAT im Mai erstmals der Öffentlichkeit vor.

Der Triple Bag der Marke Artic.Bag vereint das Volumen und die Traglast von drei Big Bags. Mit einem Schwung können Anwender dreimal so viel Schüttgut oder sehr große und sperrige Dinge entsorgen. Dadurch sparen sie beim Handling und bei der Logistik Zeit und Geld: Anders als ein Container kann der leere Triple Bag zum Beispiel von einem Mitarbeiter oder sogar einem Kurierdienst transportiert werden. Auch die Lagerung ist deutlich platzsparender.
Dazu der Geschäftsführer der AMS Umweltschutz Thomas Stephan: „Bei der Produktentwicklung des Triple Bag haben wir genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden gehört. Immer wieder wurde ein größerer Big Bag gefordert. Nach einem langen Entwicklungs- und Zertifizierungsprozess freuen wir uns nun, das Produkt vorstellen zu können.“
Vorteile des Triple Bag im Überblick

  • Füllmenge: 3 m³
  • Max. Traglast: 3.000 kg Schüttgut
  • Große Öffnung 3m x 1m
  • Maße: 300 x 100 x 100 cm (L x B x H)
  • Oben mit Deckelklappe
  • Unten geschlossener Boden
  • Mit 4 Hebeschlaufen à 25 cm
  • Aus hochwertigem PP-Gewebe 190 gr./m²
  • Zertifizierung nach SWL 3000kg und SF 5:1

Die AMS Umweltschutz GmbH auf der IFAT 2020: Halle A6, Stand 440
stats