Verpackungsabfälle
aha sammelt weiter LVP in Hannover

09.09.2022 Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) wird auch in den kommenden drei Jahren die Abfuhr der Leichtverpackungen in der Landeshauptstadt Hannover übernehmen.

Leerung von gelben Tonnen
© Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer
Leerung von gelben Tonnen

Der öffentlich-rechtliche Entsorger hat sich bei der turnusmäßigen Neuvergabe durchgesetzt, teilte aha mit. Qualität und Leistung hätten die Systembetreiber überzeugt. 

„Ich freue mich, dass die gesamte Abfallsammlung in der Stadt Hannover in kommunaler Hand bleibt“, sagt aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz. „Mit dieser Entscheidung werden viele Arbeitsplätze bei aha für die Abfuhr der Leichtverpackungen gesichert. Damit sind wir auch in Zukunft als zuverlässiger und leistungsstarker Partner ganz für unsere Kunden da.“ Der Ausschreibungszeitraum für die Abholung der Wertstoffsäcke gilt für die kommenden drei Jahre in der Stadt Hannover.

aha bietet für seine Kunden einen zuverlässigen Service bei der Abholung der Leichtverpackungen. In Hannover gilt aufgrund der mit der Einführung des Dualen Systems im Jahr 1992 erfolgten Abstimmungsvereinbarung eine einheitliche 14-tägliche Sammlung der Leichtverpackungen. Darüber hinaus können die Bürger ihre Verpackungsabfälle an den 21 Wertstoffhöfen der aha abgeben.

stats