Infraserv Höchst
Infraserv Höchst feiert 50 Jahre Abwasserreinigung im Industriepark

23.08.2017 Jubiläum im Industriepark: 50 Jahre Abwasserreinigung.

60 Mio. Liter Abwasser verarbeitet die Abwasserreinigungsanlage (ARA) im Industriepark Höchst jeden Tag. Dabei baut sie 150 Tonnen CSB ab – so viel Schmutzfracht fällt im Vergleich bei einer Stadt mit etwa 1,25 Mio. Einwohnern an. CSB steht für ‚Chemischer Sauerstoffbedarf’ und ist ein Maß für die Schmutzfracht im Wasser Damit ist die Anlage im Industriepark die größte industrielle Anlage in Hessen und eine der wichtigsten Anlagen im Industriepark. Die Abwasserreinigungsanlage, die von der Standortbetreibergesellschaft Infraserv Höchst betrieben wird, weist einen Wirkungsgrad von 93 % auf und übertrifft somit auch die gesetzlich vorgeschriebenen 90 %.
Im Jahr 1967 wurde die ARA von der Hoechst AG in Betrieb genommen. Gebaut wurde sie ursprünglich für 50 Tonnen CSB, 1977 aber bereits auf mehr als die doppelte Kapazität erweitert und 1984 mit Biohochreaktoren auf die heutige Größe ausgebaut.
Seit 2004 ist die ARA eine zweistufige Anlage, die neben schwer abbaubaren auch leicht abbaubare Schmutzfrachten im Abwasser verarbeiten kann. Seit vergangenem Jahr gibt es außerdem einen zweistufigen Stickstoffabbau, der den Stickstoff nicht nur wie bisher in Nitrat umwandelt, sondern diesen zusätzlich auch stark reduziert.

Quelle + Foto: Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
stats