SIV.AG
Strategische Partnerschaft mit Affinis Consulting GmbH

13.11.2019 In Zeiten von immer komplexer werdenden Prozessen in der Versorgungswirtschaft ist eine verlässliche ERP Softwarelösung, die das tägliche Geschäft effizient und zuverlässig unterstützt, unerlässlich. Doch damit einhergehend wächst auch der Bedarf an professioneller Beratung und Betreuung bei der Implementierung.

V.l.n.r.: Gerhard Meister, Geschäftsführer Affinis Consulting GmbH, und Dr. Guido Moritz, Vorstandsvorsitzender der SIV.AG, bei der Vertragsunterzeichnung.
© Foto: SIV.AG
V.l.n.r.: Gerhard Meister, Geschäftsführer Affinis Consulting GmbH, und Dr. Guido Moritz, Vorstandsvorsitzender der SIV.AG, bei der Vertragsunterzeichnung.

Hier setzt die SIV.AG, IT-Softwarehaus aus Roggentin, künftig neben ihren eigenen Experten auf Unterstützung durch die Affinis Consulting GmbH. Die Zusammenarbeit haben beide Unternehmen jetzt vereinbart.

ERP-Software für Energie- und Wasserwirtschaft

Die SIV.AG bietet mit kVASy eine der führenden Standard-ERP-Softwarelösungen für die Energie- und Wasserwirtschaft. Affinis versteht sich als Partner für wirtschaftliche Lösungen an der Kundenschnittstelle und bietet mit circa 80 Mitarbeitern professionelle CRM- und IT-Beratung aus einer Hand.

„Das Lösungsportfolio der SIV.AG ergänzt perfekt unser Leistungsangebot für die Energiewirtschaft. Wir wollen mit der SIV.AG gemeinsam weiterwachsen und über die Partnerschaft unseren Standort in Stralsund weiter ausbauen“, so Heiko Harms, Geschäftsführer der Affinis Consulting GmbH. Affinis hat seinen Standort in Stralsund im Sommer dieses Jahres vor dem Hintergrund ihrer Partnerschaft mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Stralsund eröffnet. Mittlerweile sind dort bereits mehr als zehn Mitarbeiter beschäftigt. „Stralsund entwickelt sich zu unserem Technologiezentrum“, so Heiko Harms weiter. Erste gemeinsame Projekte mit der SIV.AG werden bereits bearbeitet.

International erfolgreich

„Unsere Lösungen sind mittlerweile auch international so erfolgreich am Markt, dass wir Partnerschaften – wie mit der Affinis – benötigen, um unsere zahlreichen Kundenprojekte erfolgreich umsetzen zu können“, sagt Ingo Mirsch, Bereichsleiter Energie- und Wasserwirtschaft der SIV AG. „Dass die Affinis mit Stralsund einen Standort in unserer Nähe hat und dort mit der Hochschule zusammenarbeitet, war für uns – neben dem vorhandenen Know-how – für die Entscheidung zur Kooperation durchaus von Bedeutung“, ergänzt Mirsch.

www.siv.de
stats