Konjunktur beim Produzierenden Gewerbe
WLTP-Umstellung bremst Automobilsektor

04.12.2018 Kfz-Industrie schwächelt, doch die Produktion insgesamt legt im September zu.

Das produzierende Gewerbe insgesamt legte im September 2018 zu, meldet Destatis.
© Foto: M. Boeckh
Das produzierende Gewerbe insgesamt legte im September 2018 zu, meldet Destatis.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im September im Vergleich zum Vormonat um 0,2 % gestiegen. Während die Industrieproduktion stabil blieb (0,0 %), legte die Erzeugung im Baugewerbe um 2,2 % zu. Innerhalb der Industrie standen einem Plus von 0,9 % im Bereich der Investitionsgüter Abschwächungen bei den Vorleistungs- und Konsumgütern um 1,0 % bzw. 0,3 % gegenüber. Insbesondere die Produktion der Kfz-Industrie erhöhte sich nach deutlichen Produktionseinschränkungen im September wieder um 3,8 %.
Im Quartalsvergleich ergab sich ein Rückgang der Produktion im Produzierenden Gewerbe um 0,9 %. Dabei fiel die Industrieproduktion deutlich schwächer aus als in der Vorperiode (-1,4 %). Die Erzeugung im Baugewerbe verzeichnete hingegen einen Zuwachs (0,5 %).
Die Industrie erlebte im dritten Quartal eine temporäre Schwächephase. Der Rückgang der Industrieproduktion im dritten Quartal ging nahezu vollständig von der Kfz-Industrie aus. Die Entwicklung im Automobilsektor hing mit der Umstellung auf den neuen Testzyklus (WLTP) zusammen.
Die Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure (kurz: WLTP, deutsch etwa weltweit einheitliches Leichtfahrzeuge-Testverfahren) ist ein von Experten aus der Europäischen Union, Japan und Indien und nach den Richtlinien des World Forum for Harmonization of Vehicle Regulations der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) entwickeltes, neues Messverfahren zur Bestimmung der Abgasemissionen (Schadstoff- und CO2-Emissionen) und des Kraftstoff-/Stromverbrauchs von Kraftfahrzeugen. Das Testverfahren ist seit 1. September 2017 in der Europäischen Union eingeführt und gilt für Personenkraftfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge. Hierzu gehört auch der neue Prüfzyklus WLTC (Worldwide harmonized Light Duty Test Cycle). Der WLTC-Messzyklus soll dem Verbraucher realitätsnähere Angaben als bisher liefern.
Die WLTP-Problematik dürfte schrittweise überwunden werden. Damit ist eine Belebung der Industrieproduktion zum Jahresende zu erwarten.

www.bmwi.de
stats