Pilotprojekt Speiseölnutzung
„Jeder Tropfen zählt“

11.12.2018 Unter dem Motto „Jeder Tropfen zählt“ fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ein Modellprojekt zur Sammlung gebrauchter Speiseöle aus privaten Haushalten in Erlangen, Fürth und im Landkreis Roth.

Beim Pilotprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wird Speiseöl gesammelt und als Treibstoff wiederverwendet.
© Foto: pixabay / wolffsfa
Beim Pilotprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wird Speiseöl gesammelt und als Treibstoff wiederverwendet.

Die Pilotsammlung umfasst über 60.000 Bürgerinnen und Bürger und wird bis Mitte Dezember sukzessive in den Pilotkommunen eingeführt. Die Speiseölreste werden zu Biodiesel verarbeitet, wobei eine Menge CO2 eingespart werden soll.
Beim Start des Projekts Mitte November unterzeichneten die Verantwortlichen der beteiligten Projektkommunen im Beisein von Vertretern aus Bundes-, Landes- und Lokalpolitik die Kooperationsvereinbarungen zur Einführung einer bisher einmaligen Sammlung von genutzten Speiseölen in Privathaushalten. Wesentliches Ziel ist es, wertvolle Energieträger zu nutzen, die öffentlichen und privaten Abwassersysteme zu entlasten und den Frischwasserverbrauch in der Wasseraufbereitung zu reduzieren.
Das Pilotprojekt ist bis März 2020 terminiert und soll aufzeigen, ob und wie eine flächendeckende Sammlung von gebrauchten Speiseölen aus privaten Haushalten in Deutschland umgesetzt werden kann.

www.altfett-lesch.de

www.jeder-tropfen-zaehlt.de

stats