Neuer Durchflussmesser für Anwendungen in der Wasserwirtschaft
Fluxus F532WD - Eingriffsfreie Durchfluss- und Temperaturmessung ohne Schachtbauwerk

24.01.2023 Mit dem Fluxus F532WD stellt Flexim einen Durchflussmesser speziell für Anwendungen in der Wasserwirtschaft vor. Das kompakte Messsystem erfasst Durchflüsse eingriffsfrei mit außen auf der Rohrleitung montierten Clamp-on-Ultraschallsensoren.

Der neue Fluxus F532WD eignet sich für Anwendungen in der Wasserwirtschaft, z. B. Leckageerkennung oder Temperaturüberwachung im Trinkwassernetz.
© Foto: Flexim GmbH
Der neue Fluxus F532WD eignet sich für Anwendungen in der Wasserwirtschaft, z. B. Leckageerkennung oder Temperaturüberwachung im Trinkwassernetz.

Mit dem neuen Durchflussmesser ist es möglich, einfach und kostengünstig Durchflussmessstellen im bestehenden Trinkwassernetz einzurichten. Die Installation erfordert keine Öffnung des Rohres und somit auch keine Versorgungsunterbrechung. Ultraschallsensoren mit dem Schutzgrad IP68, unverwüstliche Montageschienen aus Edelstahl und dauerstabile Permanentkoppelpads erlauben die erdverbaute Installation der Durchflussmessstellen ohne die Notwendigkeit der Errichtung eines Schachtbauwerks.

Die akustischen Durchflussmesser haben keine untere Ansprechschwelle. Selbst niedrigste Fließgeschwindigkeiten von 0,01 m/s werden sicher detektiert. Die Ultraschallsysteme erleiden keine Drift, erfordern keine Wartung und überzeugen durch die exzellente Reproduzierbarkeit ihrer Messwerte. Dies macht sie zum idealen Instrument für die Leckagenüberwachung in Messzonen (District Metering Areas – DMAs).

Simultan zur Durchflussmessung können die Ultraschallsysteme Fluxus F532WD auch die Temperatur im Rohr bestimmen. Die Temperaturerfassung beruht auf der Bestimmung der Schallgeschwindigkeit und erfolgt ebenfalls eingriffsfrei mit denselben Ultraschallsensoren wie für die Durchflussmessung. Für Wasserversorger bietet dies die Möglichkeit, das mit höheren Temperaturen einhergehende steigende Risiko bakterieller Kontamination ohne zusätzlichen Aufwand zu überwachen.

Der neue Fluxus F532WD verfügt über Schnittstellen zur bidirektionalen digitalen Kommunikation. Damit lassen sich auch Lösungen zur drahtlosen Datenfernübertragung (z. B. Mobilfunk, LoRaWAN etc.) einfach realisieren.

Flexim bietet für seine Messsysteme Advanced Meter Verification (AMV). Die einfache und komfortable Messstellenvalidierung vor Ort erfordert keine Unterbrechung der Messung und beeinträchtigt nicht den normalen Betrieb. AMV lässt sich intuitiv bedienen und kann vom Anwender oder vom Flexim-Service durchgeführt werden.

stats