Prozessmesstechnik
Sensor misst Feststoffgehalt von Abwässern

12.12.2018 Das Unternehmen Krohne hat einen robusten und kostengünstigen Eintauchsensor für die Prozess- und Qualitätsüberwachung in industriellen und kommunalen Abwasseranwendungen vorgestellt.

In Kombination mit dem Transmitter MAC 100 ergibt der TSS 2000 eine preisgünstige TSS-Messstelle für den Messbereich 0...18,5 g/l.
© Foto: Krohne
In Kombination mit dem Transmitter MAC 100 ergibt der TSS 2000 eine preisgünstige TSS-Messstelle für den Messbereich 0...18,5 g/l.

Optisens TSS 2000 bietet eine kurze Ansprechzeit und lässt sich zur Prozessoptimierung, Ertragssteigerung und Grenzstandüberwachung nutzen.
Zielanwendungen in der Wasser- und Abwasserindustrie sind unter anderem die Überwachung des Feststoffgehalts in biologischen Schlämmen, der Schlammabzug aus Vor- und Nachklärbecken und die Überwachung der biologischen Abwasserbehandlung in Belebungsbecken. Der Sensor kann auch zur Überwachung von Produktverlusten in offenen Gerinnen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, von Abwässern in der chemischen Industrie, von Siebwasser in der Papier- und Zellstoffindustrie oder von Eindickern in der Metall- und Bergbauindustrie eingesetzt werden.

www.krohne.com

stats