Wechsel an der Spitze
Neue kaufmännische Geschäftsführerin bei Hamburg Wasser

23.01.2023 Bei Hamburg Wasser ist die Staffelstabübergabe bei der kaufmännischen Geschäftsführung zum Jahresbeginn abgeschlossen worden. Seit Januar 2023 ist Gesine Strohmeyer nach einer einmonatigen Übergangszeit im Dezember 2022 nun alleinverantwortlich für die betriebswirtschaftlichen Belange bei Hamburg Wasser zuständig und leitet die Geschicke im Duo mit dem technischen Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung, Ingo Hannemann.

Neu bei Hamburg Wasser: Kaufmännische Geschäftsführerin Gesine Strohmeyer
© Foto: Hamburg Wasser / Wiebke Pätz
Neu bei Hamburg Wasser: Kaufmännische Geschäftsführerin Gesine Strohmeyer

Gesine Strohmeyer löst Dr. Johannes Brunner ab, der planmäßig zum Ende des Jahres 2022 in den Ruhestand verabschiedet wurde. „Ich freue mich sehr auf viele Herausforderungen und spannende Aufgaben - und die kommen sicher. In diesen schwierigen Zeiten zwischen Energiekrise, Klimakrise und einem dynamischen Inflationsgeschehen werden wir auch weiterhin der stabile und verlässliche Partner für die Hansestadt Hamburg und die Region bleiben", sagt Gesine Strohmeyer, die neue kaufmännische Geschäftsführerin bei Hamburg Wasser. ,.Mein Fokus richtet sich dabei insbesondere auf den demografischen Wandel und seine Folgen, wie beispielsweise der Fachkräftemangel. Um diesen optimal abzufedern, setzen wir gezielt auf Digitalisierung: Einerseits profitieren unsere Mitarbeitenden von den Möglichkeiten, die uns die digitale Transformation bietet - und andererseits bleiben wir der verlässliche und effektive Versorger für unsere Kundschaft", so Gesine Strohmeyer weiter.

Gesine Strohmeyer bringt viel Branchenerfahrung mit nach Hamburg zu Deutschlands zweitgrößtem Wasserversorger: Beim Zweckverband Ostholstein (ZVO) war sie zunächst sechs Jahre lang Verbandsvorsteherin, ehe sie als Geschäftsführerin dort die Wasser- und Energiesparte geleitet hat. Insbesondere die Themen Digitalisierung und Wandelprozesse hat sie dort vorangetrieben. Vor ihrer Zeit in Ostholstein war sie als Geschäftsführerin bei Eurawasser Nord tätig, dem größten Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern. Gesine Strohmeyer ist ausgebildete Diplom-Wirtschaftsingenieurin

stats