BDEW
83 Prozent trinken Leitungswasser

15.03.2019 83 Prozent der Deutschen trinken regelmäßig oder gelegentlich Leitungswasser. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts prolytics im Auftrag des BDEW.

© Foto: BDEW

Neben Leitungswasser „pur aus dem Hahn“ fällt hierunter auch aufgesprudeltes und mit Sirup versetztes Wasser. Pro Person und Woche liegt der geschätzte Leitungswassergebrauch zum Trinken bei durchschnittlich neun Litern.

Befragt nach den Gründen, warum sie Leitungswasser trinken, geben 80,4 Prozent der Befragten an, dass die hohe Qualität des Leitungswassers eine große Rolle spielt. Für 70,8 Prozent der Befragten ist auch der Umweltaspekt von zentraler Bedeutung. Gut die Hälfte der Befragten (54,4 Prozent) schätzen den günstigen Preis des Leitungswassers, in Deutschland liegt dieser bei durchschnittlich 0,2 Cent pro Liter. Leitungswasser ist damit nicht nur ein streng kontrolliertes, sondern auch günstiges Lebensmittel.

BDEW-Hauptgeschäftsführer Martin Weyand begrüßt die Beliebtheit des deutschen Leitungswassers als Lebensmittel: „Das Trinkwasser aus dem Hahn ist ein hervorragendes Lebensmittel von herausragender Qualität und steht allen Haushalten rund um die Uhr zur Verfügung.“

www.bdew.de

stats