Kompetenzzentrum Wasser Berlin
Digital- und Stadtentwicklungsexperte wird neuer Geschäftsführer

28.02.2020 Professor Jochen Rabe – derzeit Professor für Urbane Resilienz und Digitalisierung am Berliner hochschulübergreifenden Einstein Center Digital Future (ECDF) – wird ab Juni 2020 neuer Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Wasser Berlin (KWB).

Professor Jochen Rabe vom Berliner ECDF startet ab Juni 2020 als neuer Geschäftsführer beim Kompetenzzentrum Wasser Berlin.
© Foto: Christian Kielmann
Professor Jochen Rabe vom Berliner ECDF startet ab Juni 2020 als neuer Geschäftsführer beim Kompetenzzentrum Wasser Berlin.

Die Entscheidung gab der Aufsichtsrat des Berliner Wasserforschungszentrums, an dem die Technologiestiftung Berlin und die Berliner Wasserbetriebe zu gleichen Teilen beteiligt sind, Ende Februar bekannt.

Nachhaltige Stadtentwicklung und Digitalisierung

„Mit Professor Rabe konnten wir einen ausgewiesenen Experten in den Bereichen nachhaltiger Stadtentwicklung und Digitalisierung mit einer mehr als 20-jährigen Berufserfahrung für das Kompetenzzentrum Wasser Berlin gewinnen“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung des Aufsichtsratsvorsitzenden, Wasserbetriebe-Chef Jörg Simon, und von Nicolas Zimmer, dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung des Kompetenzzentrums und Chef der Technologiestiftung.

Professor Rabe gilt als ergebnisorientierter Innovations- und Transformationsmanager und weit vernetzter Digitalexperte. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen neben „Rapider Wandel der Stadt durch die Digitalisierung in Wirtschaft, Infrastruktur und Umwelt“ auch „Grün-Blaue Infrastruktur“. Rabe hat zahlreiche interdisziplinäre Forschungsprojekte unter öffentlicher und privater Ägide sowie für große Unternehmen Beratungsteams aufgebaut und geleitet.

Wasser als zentrales Thema

„Nach drei Jahren intensiver Forschung im Bereich der urbanen Resilienz und Digitalisierung am ECDF freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe am Kompetenzzentrum Wasser. Wasser war, ist und bleibt ein zentrales Thema. Stadt und Land erleben aber derzeit einen in Ausmaß und Geschwindigkeit unbekannten Wandel, der uns zwingt, viele Ziele, Kreisläufe, Prozesse und Governance-Systeme neu zu verstehen und zu gestalten. Das Kompetenzzentrum Wasser hat hier eine herausragende Verantwortung“, so Prof. Jochen Rabe.

Die Gesellschafter dankten herzlich Regina Gnirß, Leiterin der Forschungsabteilung der Berliner Wasserbetriebe, und Edith Roßbach, Leiterin Finanzen und Administration der Technologiestiftung. Sie habe das 2001 gegründete KWB als Akteur in der Wassertechnik und -wirtschaft in der nationalen und internationalen Forschungslandschaft fest etabliert und die Neuausrichtung des Kompetenzzentrums in die Wege geleitet.

www.kompetenz-wasser.de/de/
stats