Bauma
Xylem präsentiert neue Godwin-Pumpe

Mittwoch, 03. April 2019 Smarte und effektive Entwässerungslösungen für komplexe Bauanwendungen – dafür bietet das weltweit agierende Unternehmen Xylem maßgeschneiderte Lösungen. Auf der Bauma 2019 (Halle A6, Stand 449) zeigt der Hersteller die leistungsstarken und robusten Baupumpen und Notentwässerungssysteme der Xylem-Marken Godwin, Lowara, Flygt und Wedeco.

Die neue CD150S-Dri-Prime-Pumpe von Godwin kann auch unter den schwierigsten Baustellenbedingungen eingesetzt werden.
© Foto: Xylem
Die neue CD150S-Dri-Prime-Pumpe von Godwin kann auch unter den schwierigsten Baustellenbedingungen eingesetzt werden.

Neu im Sortiment der Godwin-Serie: Die CD150S-Dri-Prime-Pumpe. Sie kann auch unter den schwierigsten Baustellenbedingungen eingesetzt werden. Sie fördert nicht nur abrasive Medien, sondern ist auch für große Mengen an Feststoffen geeignet. Die neue Godwin wird am 8. April, um 11 Uhr auf dem Xylem-Stand vorgestellt.

Die Pumpe kann problemlos mit zwei Laufradtypen ausgestattet werden, der Umbau auf die unterschiedlichen Anforderungen ist schnell erledigt. Erste Option ist ein Laufrad für Schmutzwasser, das mit abrasiven Partikeln belastet ist, die zweite Version ist ein „N-Laufrad“ für kommunales Abwasser mit der patentierten „Flygt N-Technologie“. Mit dieser „Zwei-Pumpen-in-einer-Lösung“ ist die CD150S-Dri- Prime-Pumpe von Godwin daher ein ideales Werkzeug für anspruchsvolle Bau-, Kommunal-, Industrie- und Notfallanwendungen. Sie bietet eine Entwässerungslösung, die gegenüber herkömmlichen Pumpen mehr als 40 Prozent der Servicezeit spart, eine 20 Prozent längere Betriebszeit aufweist und dabei im Schnitt 15 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht. Erhältlich ist die Godwin-Serie mit einem emissionsarmen, umweltverträglichen Dieselmotor der Abgasnorm Tier 5 sowie mit Erdgas- oder Elektromotor.

Intelligente Vernetzung mit der Pumpe

Eine smarte Neuheit bei der CD150 ist die integrierte Field-Smart-Technologie (FST). Die cloud-basierte Telematikplattform ermöglicht den sicheren und problemlosen Fernzugriff via Mobilfunk-, Satelliten- und GPS-Technologie von Smartphone, Tablet und PC. Ein Sicherheitsaspekt der FST-Box: Sie ruft automatisch eine vorher gespeicherte Nummer an, wenn sie ein Problem erkennt. „Mittels Fernüberwachung entfallen Einsätze nachts oder am Wochenende, um die Pumpe oder den Kraftstofftank der Pumpe vor Ort zu überprüfen“, erklärt Jens Hallmann, Leiter Service und Miete bei Xylem, die Vorteile der vernetzten Technologie.

Wie alle Geräte der Godwin- und Flygt-Serien kann auch die CD150S ab sofort weltweit gekauft oder gemietet werden. Mit dem neuen Service „Xylem Rental Solutions“ entsteht derzeit die weltweit größte Mietflotte mit mehr als 6.000 Produkten an rund 80 Miet-Standorten in Europa – darunter Bremen, Dorsten, Langenhagen, Oberschleißheim und Landsberg/Halle. So kann ein gewünschter Flottenmix problemlos zu einem bestimmten Termin und Ort geliefert werden. Der 24 Stunden verfügbare Kundenservice rundet das Portfolio ab.

www.xylem.de

stats