Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik
In sechs Wochen zum Servicetechniker für Kommunalfahrzeuge

Dienstag, 21. Mai 2019 Ab September 2019 können sich Mechatroniker und Mechaniker zum Servicetechniker für Kommunalfahrzeuge mit IHK-Abschluss weiterbilden. Diese Qualifizierung ist bundesweit einzigartig und wird von der Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH (AKT) und der FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG initiiert. Veranstaltungsort ist Osterholz-Scharmbeck, in den Lehrwerkstätten von Faun.

Angesichts der rasanten technischen Entwicklung werden Weiterbildungsmaßnahmen immer wichtiger.
© Foto: kommunalwirtschaft.eu
Angesichts der rasanten technischen Entwicklung werden Weiterbildungsmaßnahmen immer wichtiger.

Die sechswöchige Fortbildung schult die Teilnehmer in den Bereichen Technologien moderner Kommunalfahrzeuge, Automatisierung und insbesondere in der Wartung und Reparatur diverser Fahrzeugtypen. Ein intensiver Praxisteil befasst sich vor allem mit der systematischen Störungsanalyse, der Instandhaltung und Durchführung von Wartungsarbeiten wie auch der Diagnose technischer Probleme im Kundengespräch.

Schritthalten mit der technischen Entwicklung

Die Weiterbildung hat eine hohe Relevanz, da es für Werkstätten und Servicebereiche für Kommunalfahrzeuge immer schwieriger wird, mit der rasanten technischen Entwicklung Schritt zu halten. Die Fahrzeuge verfügen aktuell über viele Funktionen, die von einigen Betrieben bislang noch gar nicht oder nicht hinreichend genutzt werden. Trotzdem und insbesondere deshalb müssen die Werkstätten die neuesten Generationen von kommunalen Fahrzeugen verstehen und reparieren können. „Die Wandlungsfähigkeit von Werkstätten und Servicebereichen für Kommunalfahrzeuge wird zunehmend auf die Probe gestellt“, so Burkard Oppmann, Geschäftsführer der FAUN Services GmbH und zweiter Geschäftsführer der AKT. „Wer mit dem technologischen Wandel mithalten will, muss die Trends bei Abfallsammel- und Winterdienstfahrzeugen, Kompakt- und Aufbaukehrmaschinen, Abrollkippern sowie Saug- und Spülfahrzeugen verstehen und reparieren können.“ Dr. Hans-Peter Obladen, Geschäftsführer der AKT, ist sich sicher: „Wer sein Unternehmen zukunftstauglich gestalten will, muss in die Weiterbildung der Belegschaft investieren. Das Fachwissen stets aktuell zu halten, ist der Dreh- und Angelpunkt für wirtschaftlichen Erfolg.“

Prüfungsordnung erarbeitet

Vor diesem Hintergrund hat die Akademie für Kommunalfahrzeuge gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum eine Prüfungsordnung für die Fortbildung „Servicetechniker/in Kommunalfahrzeuge (IHK)“ erarbeitet, die im März 2018 vom Berufsbildungsausschuss der IHK beschlossen wurde. Interessierte Betriebe können ihre Mitarbeiter ab sofort anmelden.

www.kommunalfahrzeuge.biz
stats