DWD
Spaß am Wissen über Wetter und Klima

11.07.2021 Der Deutscher Wetterdienst geht neue Wege in der Kommunikation: In Offenbach hat eine Klimawerkstatt eröffnet, die verständlich über die Zukunftsthemen Wetter und Klima informiert.

Die Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39 in Offenbach am Main.
© Foto: Bildkraftwerk / DWD
Die Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39 in Offenbach am Main.

Der Offenbacher Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und der Präsident des Deutschen Wetterdienstes Prof. Dr. Gerhard Adrian haben heute die Wetter- und Klimawerkstatt (WKW) Offenbach offiziell eröffnet. Die Stadt Offenbach und der Deutsche Wetterdienst verwirklichten diese gemeinsame Idee im neuen Rathaus-Plaza in der Offenbacher Fußgängerzone. Die Wetter- und Klimawerkstatt hat das Ziel, interessierte Laien mit bildhaften Experimenten und Installationen über Wetter, Wettergefahren, Klima und Klimaveränderung zu informieren mit Hilfe von verständlichen und anregenden Angeboten wie Texttafeln, Videos und naturwissenschaftlichen Experimenten. Sie lädt Bürgerinnen und Bürger ein, sich vor Ort an Diskussionen und Veranstaltungen über Umwelt- und Klimaschutz zu beteiligen.

Zukunftsthemen Wetter und Klima erfahrbar machen

Oberbürgermeister Schwenke betonte bei der der Eröffnung: „Die Wetter- und Klimawerkstatt ist ein weiterer, sehr wichtiger Baustein auf dem Weg, das Bild von Offenbach als der deutschen Wetterstadt zu stärken und bettet sich auf ideale Weise in das ‚Zukunftskonzept Innenstadt‘ ein“. Er danke dem DWD für die hervorragende Zusammenarbeit. Mit dessen einzigartiger Expertise sei ein Ort geschaffen worden, der die Zukunftsthemen Wetter und Klima für die Bürgerinnen und Bürger auf konkrete Weise erfahrbar mache. „Alle Menschen aus der gesamten Rhein-Main Region sollten einmal in die Wetterwerkstatt kommen. Sie ist ein echter Anlass, nach Offenbach zu kommen, sich zum hoch aktuellen Thema Klimawandel fachlich aber verständlich schlau zu machen und dann natürlich am besten auch noch etwas einkaufen zu gehen und etwas zu essen.“

DWD-Präsident Adrian verwies auf den gesetzlichen Auftrag des nationalen Wetterdienstes, die Bevölkerung umfassend über Wetter, Klima und die Klimaveränderung zu informieren. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, habe der DWD seine Wetter- und Klimakommunikation in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut und versuche zunehmend, die Bevölkerung auch direkt anzusprechen und sich als kompetenter Gesprächspartner anzubieten. Die Wetter- und Klimawerkstatt ermögliche genau das: Sie liege zentral in der Fußgängerzone, sei attraktiv gestaltet, lade ein zum Besuch und ein engagiertes und hilfsbereites Team betreue die Besucherinnen und Besucher.

www.wetterwerkstatt.de

stats