SMM
Der Wert von Wind und Wasser

18.01.2021 Die nachhaltige Nutzung der Ozeane ist eines der Schwerpunktthemen bei der Messe SMM DIGITAL.

Der deutsche Eisbrecher „Polarstern“ driftete ein Jahr lang an einer Eisscholle durch das Polarmeer
© Foto: Alfred-Wegener-Institut, Michael Gutsche
Der deutsche Eisbrecher „Polarstern“ driftete ein Jahr lang an einer Eisscholle durch das Polarmeer
Auf der Online-Fachkonferenz Offshore Dialogue am 2. Februar 2021 diskutieren internationale Experten über aktuelle Trends bei Offshore-Windparks, technische Herausforderungen bei der Nutzung von Gezeiten- und Wellenkraft und innovative Technologien zur Überwachung der Ozeane.

Ozeane beeinflussen das Klima

Etwa 70 Prozent unseres Planeten sind mit Wasser bedeckt. Und die Ozeane spielen eine entscheidende Rolle für das weltweite Klima. Umso wichtiger ist es, möglichst viele Informationen über die Beschaffenheit und Veränderungen des Ökosystems zu sammeln und auszuwerten. Welche Technologien dafür genutzt werden können, ist ein Thema auf dem diesjährigen Offshore Dialogue, der am 2. Februar im Rahmen der SMM DIGITAL stattfindet. Auf der hochkarätig besetzten Online-Fachkonferenz diskutieren darüber Experten wie Professor Uwe Freiherr von Lukas vom Ocean Technology Campus Rostock. Sein Forschungsteam entwickelt und erprobt im küstennahen „Digital Ocean Lab“ Unterwassertechniken unter realen Bedingungen in der Ostsee.

Spezielle Schiffe gefragt

Die am stärksten vom Klimawandel betroffene Region ist die Arktis. Das hat zuletzt die spektakuläre „MOSAiC“-Expedition gezeigt. Der deutsche Eisbrecher „Polarstern“ driftete ein Jahr lang an einer Eisscholle durchs Nordpolarmeer. Das Budget der Jahrhundertexpedition: 140 Millionen Euro. Der Wert der gesammelten Informationen: unermesslich. Zum Gelingen von „MOSAiC“ trug maßgeblich das Unternehmen MacArtney mit seinen speziellen „Under ice cameras“ samt Steuerungs-, Aufnahme- und Darstellungssoftware bei. Auf dem Offshore Dialogue erläutert Torsten Turla, Managing Director von MacArtney Germany, was Sensoren für das Umwelt-Monitoring leisten können.
Die Veränderungen in den eisigen Gewässern stellen auch die Schiffbauer vor neue Herausforderungen. „Wenn die Temperaturen im Zuge des Klimawandels steigen, wird in den arktischen Regionen das Eis zwar schwächer, der Wind aber stärker. Die Dynamik der verschiedenen Kräfte, die auf ein Schiff wirken, nimmt zu“, sagt Dr. Walter Kühnlein, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Maritime Technik (GMT). Die GMT ist Kooperationspartner beim Offshore Dialogue.

Über die SMM

Die SMM ist die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft und findet normalerweise alle zwei Jahre auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die 29. Auflage der Messe vom 2. bis 5. Februar 2021 als rein digitale Veranstaltung durchgeführt. Die SMM DIGITAL bringt die maritime Community unter dem Leitmotiv „Driving the maritime transition“ zusammen: Die Teilnehmer können die hochkarätig besetzten Konferenzen online über eine Streaming-Plattform verfolgen. Auf der SMM DIGITAL diskutieren internationale Experten über aktuelle Herausforderungen für die maritime Industrie und skizzieren innovative Lösungen. Die nächste reguläre SMM findet vom 6. bis 9. September 2022 statt.


smm-hamburg.com


stats