Suche nach:
jpeg-66444.jpeg

Erich Stallkamp ESTA GmbH

In der Bahler Heide 4
DE-49413 Dinklage
Tel:
+49 4443 / 9666 0
Besuchen Sie uns auf:
Unternehmensbeschreibung
Edelstahlbehälter für industrielle und kommunale Abwasseraufbereitung
Für die Aufbereitung von Abwässern aus der Produktion großer Industriebetriebe werden Auffangbecken, Sammelbehälter, Abwasservorbehandlungsbecken mit verschiedensten Anforderungen benötigt. Die Abwässer sind dabei häufig pH-spezifisch. Deshalb bietet Stallkamp langlebige und zuverlässige Abwasserbehälter aus Edelstahl an. Auch kommunale Klärbecken und Schlammspeicherreaktoren haben spezielle Anforderungen, die mit Edelstahlbehältern umgesetzt werden können. Beispiele für den Einsatz unserer Produkte:
- Abwasserbehälter mit Edelstahlboden (Papierindustrie)
- Molkebehälter mit freitragendem Edelstahldach (Molkerei)
- Behälter für Abwasservorbehandlung (Lebensmittelindustrie)
- Bentonitlager / Bentonitsuspensionsspeicher (Tunnelbau / Straßenbau)
- Biomethanraffinerie (Biogaserzeugung)

Rühwerke für Abwasseranlagen
Auf Wunsch werden die Edelstahlbehälter mit zugehöriger Rührwerkstechnik geliefert, die vom zuverlässigen Standardgerät bis hin zum Volledelstahlrührwerk alle Anforderungen erfüllt. Auch im Bereich der Pumptechnik bietet Stallkamp ein umfangreiches Produktportfolio von Verdrängerpumpen (Drehkolbenpumpe, Exzenterschneckenpumpe) bis hin zu Tauchmotorpumpen an. 

Separationstechnik für Industrie- und Abwasseranlagen
Klärschlämme, Abwässer und sonstige Abfallstoffe müssen immer effizienter weiterverarbeitet oder entsorgt werden. Dafür ist die Separation häufig ein erster Schritt, um die nachgelagerten Schritte effizienter zu gestalten. Die Pressschneckenseparatoren von Stallkamp trennen die Feststoffe von der Flüssigkeit. Der hydraulisch einstellbare Gegendruck regelt die gewünschte Trockenheit der Feststoffe. Beispiele für den Einsatz unserer Separatoren:
- Papierindustrie: Abpressen von Papierabwasser
- Lebensmittelindustrie: Abpressen von Kartoffelschlämpe
- Brauereien: Abpressen von Pülpe
- Kläranlagen: Abpressen von Klärschlämmen
- Abfallanlage: Abpressen von Gärresten aus der Speiseeisfermentation

Daten und Fakten

Hauptsitz:
Dinklage, Deutschland
Mitarbeiteranzahl:
über 200
Gründungsdatum:
1973
Amtsgericht:
Oldenburg
Handelsregister-Nr.:
110161

Ansprechpartner

Stefan Wichelmann
Business Development Manager

Tel. +49 4443 / 9666 30